Dipl.-Ing. C. Köster

Ingenieurgesellschaft
für Tragwerksplanung mbH

Europaplatz 3
59821 Arnsberg

Tel.:0 29 31 - 52 80-0 
Fax: 0 29 31 - 52 80-20

konstruktion@ift-statik.de

Betoninstandsetzung

Beton- und Stahlbetonbauteile werden durch eine Vielzahl unterschiedlicher Mechanismen sowie durch Umwelteinwirkungen angegriffen. An praktisch allen Betonbauwerken treten im Laufe der Nutzungsdauer früher oder später Mängel auf, die zur Erhaltung der Gebrauchstauglichkeit oder sogar zur Erhaltung der Standsicherheit instandgesetzt werden müssen. Häufig besteht Sanierungsbedarf z.B. bei Tiefgaragen und Parkhäusern, bei Anlagen zur Abwasserbehandlung oder bei Industriebauten.

Zur Planung von erforderlichen Instandsetzungsarbeiten bestehen hinsichtlich der Bauwerksuntersuchung, de Ausführungsart und der Instandsetzungsmaterialien detaillierte Regelwerke, z.B. die Richtlinie für Schutz- und Instandsetzung von Betonbauteilen Rili- SIB 2001 des Deutschen Ausschuß für Stahlbeton, deren Umsetzung aus rechtlichen und technischen Gründen geboten ist.

Instandsetzungsarbeiten müssen entsprechend der derzeit gültigen Rili-SIB 2001 durchgeführt werden, da diese Vorschrift bauaufsichtlich eingeführt und in die Bauregelliste aufgenommen wurde.

Zur Planung einer Instandsetzungsmaßnahme enthält die Richtlinie folgenden Wortlaut:

„Mit der Beurteilung und Planung von Schutz- und Instandsetzungsarbeiten muss ein sachkundiger Planer beauftragt werden, der die erforderlichen besonderen Kenntnisse auf dem Gebiet von Schutz und Instandsetzung bei Betonbauteilen hat.“

Als Sachkundige Planer bieten wir folgende Leistungen an:

  • Bauwerksuntersuchung / Ursachenfindung für Mängel und Schäden
  • Beurteilen des Istzustandes anhand der Untersuchungsergebnisse
  • Festlegen des Sollzustandes in Absprache mit dem Bauherrn
  • Erstellen eines Instandsetzungskonzeptes
  • Erstellen der Ausschreibungsunterlagen für die erforderlichen Arbeiten
  • Objektüberwachung

Unser Ziel ist es, eine erfolgreiche Betoninstandsetzung und ein im Sinne des Bauherrn sinnvolles Schutzkonzept für die geplante Restnutzungsdauer des Bauwerks zu planen und umzusetzen.

Ansprechpartner:
Dipl.- Ing. (FH) Andreas Schauerte
- Zertifizierter Sachkundiger Planer für Betoninstandhaltung,
nach den Richtlinien der Zertifizierung Bau GmbH, Berlin

Referenz Betoninstandsetzung Industriebau
An den Unterzügen in einer Papierfabrik wurden Betonabplatzungen festgestellt. Hier musste die Standsicherheit durch Reprofilierung der geschädigten Bereiche wiederhergestellt werden. Zusätzlich wurde die Betondeckung zur Verbesserung des Korrosionsschutzes erhöht.

Betoninstandsetzung Parkhaus
Die Bauteile aus dem Baujahr 1985 waren z.T. sehr stark mit Tausalzen belastet, besonders die Parkdeckfläche und die Stützenfüße zeigten bereits Schäden durch Chloridkorrosion. Stützen mussten im Zuge der Instandsetzung durch Bügelbewehrung verstärkt werden. Nach Betonabtrag mittels Höchstdruckwasserstrahl wurden die Bauteile reprofiliert und anschließend mit einem geeigneten Oberflächenschutzsystem versehen.